Die Münchner Traditionsbäckerei Rischart und Cocoon Hotels entwickeln Apartment Hotel an der Theresienwiese

Die Vorbereitungen zur Verlagerung der Produktion und Verwaltung der Traditionsbäckerei Rischart von der Buttermelcherstraße im Glockenbachviertel an den Projektstandort am Oktoberfestgelände sind in vollem Gange. Neben bezahlbaren Werkswohnungen, welche an die Produktionsstätte angeschlossen werden, wird zudem ein Apartment Hotel der Münchner Hotelkette Cocoon Hotels entwickelt. Insgesamt werden 84 Apartments für Long- und Shortstay-Gäste zur Verfügung stehen. Baubeginn ist für Mitte 2020 geplant.

Dietmar Haselbauer von der REAL ASSET GmbH unterstützte die Traditionsbäckerei Rischart bei der Standortsuche und begleitete den Grundstückankauf incl. der Finanzierung.

Als Bauherrenvertreter arbeitete Dietmar Haselbauer die Projektaufbauorganisation, die Projektkonzeption sowie das Nutzerbedarfsprogramm mit aus und übernahm als Projektleiter die Verantwortung für Planung, Baurechtsschaffung, Bauvorbereitung und Vermietung.

Visualisierung: @ Cocoon Hotels

Beteiligte (v.l.n.r.):
Moritz Dietl, Geschäftsführender Partner bei der Treugast Solutions Group, unterstützte bei der Konzeptionierung des Boardinghouses und der Betreiberauswahl
Johannes M. Eckelmann, geschäftsführender Gesellschafter der cocoon hotelgroup GmbH und designierter Betreiber der Boardinghouseflächen
Magnus Müller-Rischart, 2009 übernahm Magnus Müller-Rischart nach der Ausbildung zum Bäcker- und Konditormeister und anschließendem Betriebswirtschaftsstudium die Firma in fünfter Generation von seinem Vater
Gerhard Müller-Rischart, der die Entwicklung des Betriebes und des neuen Produktionsstandortes als Seniorchef weiter begleitet
Dietmar Haselbauer, Architekt bei der REAL ASSET GmbH, betreut die Entwicklung als Projektleiter und war federführend bei der nutzungsseitigen Gesamtkonzeption und der vertraglichen Vorbereitung zum Abschluss des Pachtvertrages für das Boardinghouse
Stefan Schlapka, Rechtsanwalt in der Kanzlei GSK Stockmann, beriet bei der Gestaltung des Pachtvertrages

BAUSTART für Quartier an der Lipperheidestraße in Pasing-Obermenzing – REAL ASSET GmbH entwickelt für den Wittelsbacher Ausgleichsfonds

In Pasing-Obermenzing haben die Bauarbeiten am Wohnungsneubauprojekt des Wittelsbacher Ausgleichsfonds (WAF) mit einer Wohnfläche von rund 14.000 Quadratmetern Wohnfläche begonnen. Auf 22.500 Quadratmetern Grundstücksfläche entstehen in drei Bauabschnitten östlich der Lipperheidestraße fünf Gebäuderiegel mit 193 freifinanzierten Mietwohnungen, die bis Mitte 2021 fertiggestellt werden sollen. Zusammen mit weiteren Bauherren entstehen auf einer Fläche von rund sechs Hektar ein modernes Wohnquartier mit rund 340 Wohnungen für etwa 800 Menschen. Zudem werden eine Kindertageseinrichtung mit Kinderkrippe und Kindergarten sowie eine öffentliche Parkanlage mit Spielplätzen gebaut.
Projektmanagement und Steuerung hat die REAL ASSET GmbH inne. Ausführendes Generalunternehmen (GU) ist List Bau München, das sich für alle Leistungen inklusive Außenanlagen verantwortlich zeichnet. „Vonseiten des GU wird alles unternommen, um die Emissionen der Baustelle so gering wie möglich zu halten. Dadurch, dass die Zufahrtsstraße für alle Baustellenfahrzeuge über eine Stichstraße von der Bassermannstraße erfolgt, können die Belastungen für Anwohner in unmittelbarer Nachbarschaft so gering wie möglich gehalten werden“, erklärt Felix Haberstumpf von der REAL ASSET GmbH. Ihre Ansprechpartner zu diesem Projekt sind Dietmar Haselbauer und Felix Haberstumpf.

Visualisierung: © Kupferschmidt Architekten

REAL ASSET GmbH entwickelt Emmeramsplatz in Regensburg

Die Evangelische Wohltätigkeitsstiftung Regensburg hat die REAL ASSET GmbH und Hitzler Ingenieure in Arbeitsgemeinschaft mit der Entwicklung seines Gebäudeensembles am Emmeramsplatz in Regensburg beauftragt. Der Sitz der Stiftungsverwaltung und die auf dem Gelände befindliche Bruderhauskirche sollen erhalten bleiben. Geprüft wird derzeit, wie das aus mehreren Gebäudeteilen bestehende Quartier um das ehemalige Krankenhaus am Emmeramsplatz unter den Maßgaben der Stiftungsstatuten sinnvoll nachgenutzt werden kann. Das genaue Investitionsvolumen für die Sanierung und Neugestaltung des Geländes steht noch nicht fest. Ihre Ansprechpartner zu diesem Projekt sind Jakob Willibald, Barbara Slanina und Richard Baumgartner.

Visualisierung: © Evangelische Wohltätigkeitsstiftung

Neue Adresse - Neuer Zugang - Gleiches Büro

Der Bürokomplex Ridlerstraße / Garmischer Straße wird entlang der Ridlerstraße neu gestaltet. Dadurch ergibt sich eine neue Zugangssituation zu unserem Büro:
Ab sofort liegt der Eingang in der Garmischer Straße 7. Von hier haben Sie direkten Zugang zu den Fahrstühlen, die Sie zu uns in den 4. Stock bringen.
Ebenso ändert sich damit unsere Postanschrift: REAL ASSET GmbH  I  Garmischer Straße 7  I  80339 München
Anfahrtsskizze PDF

WEIBLICHE VERSTÄRKUNG IM TEAM DER REAL ASSET GmbH

Die REAL ASSET GmbH wächst kontinuierlich und hat ihr Team daher um Barbara Slanina erweitert.

Barbara Slanina ist Wirtschaftsjuristin LL.B. und Immobilienökonom (IRE|BS) und war in den vergangenen Jahren bei einem Family Office, das sich auf Handelsimmobilien und Fachmarktzentren spezialisiert hat, für das Portfoliomanagement sowie die Optimierung dieser Immobilien und Verträge zuständig. Ferner begleitete sie das Familiy Office beim An- und Verkauf von Immobilien.

Bei der REAL ASSET GmbH hat Barbara Slanina zusammen mit Thomas Schwarzenböck u.a. die Vermarktung des Bürohochhauses BALOON an der Balanstraße in München-Haidhausen übernommen.

ACKERMANN GRUPPE VERMITTELT DENKMALGESCHÜTZTE JUGENDSTILVILLA IN MÜNCHEN NYMPHENBURG

Die ACKERMANN GRUPPE, in welche die REAL ASSET GmbH als Projektentwicklungsgesellschaft eingebunden ist, wurde mit dem Verkauf einer Jugendstilvilla in Nymphenburg beauftragt. Über ein geschlossenes einstufiges Bieterverfahren wurde die Immobilie nun erfolgreich vermittelt.

BAUBEGINN FÜR MEHRFAMILIENHAUS AN DER VERDISTRASSE 60 ANFANG 2019

Der Neubau eines Mehrfamilienhauses an der Verdistraße 60, für welches die REAL ASSET GmbH die Projektentwicklung und das Projektmanagement innehat, steht kurz vor Baubeginn. Derzeit laufen die bauvorbereitenden Maßnahmen, ab Anfang 2019 beginnt die eigentliche Baumaßnahme. Das Projekt umfasst 22 Wohnungen, eine Tiefgarage mit 18 Einzelstellplätzen und exklusiv durch die Hausgemeinschaft nutzbare E-Bikes sowie weitere, über eine digitale Plattform angebotene Service-Leistungen wie z. B. eine Paketboxstation. Als Generalunternehmer wurde Firma AG Bau aus München beauftragt. Im Herbst 2020 sollen die Mietwohnungen bezugsfertig sein.

MOBIL STATT IMMOBIL: MÜNCHNER WOHNBAUPROJEKT ZEIGT, WAS IN PUNCTO MOBILITÄT HEUTE MÖGLICH IST

Das neue Wohnquartier des Wittelsbacher Ausgleichsfonds in Pasing-Obermenzing setzt für seine künftigen Bewohner auf ein ganzes Bündel an Mobilitätsmaßnahmen: Carsharing-Fahrzeuge, 10 Elektro-Schnellladestationen und 405 Fahrradstellplätze. Zudem wird die Hälfte der über 200 Tiefgaragen-Stellplätze für einen späteren Ladeanschluss präpariert. Projektentwicklung und Projektleitung hat die REAL ASSET GmbH inne.

Visualisierung: © Tim Reckmann / pixelio.de

BÜROHOCHHAUS BALOON LÄDT MIETINTERESSENTEN ZUR BESICHTIGUNG IN SEINEN SHOWROOM EIN

Moderne Büroflächen mit optimaler Verkehrsanbindung in München-Haidhausen - das Bürohochhaus BALOON an der Balanstraße hat Einiges zu bieten. Im Showroom des Refurbishment-Projektes können sich Mietinteressenten ein Bild von Design, Grundrissmöglichkeiten & Ausstattung machen.

NEUBAU EINES MEHRFAMILIENHAUSES AN DER VERDISTRASSE 60

Im Münchner Stadtteil Obermenzing entsteht an der Verdistraße 60 ein Mehrfamilienhaus mit 22 Wohnungen und Tiefgarage. Im August diesen Jahres hat die Freimachung des Grundstücks begonnen, bezugsfertig für die künftigen Mieter sollen die Wohnungen im Herbst 2020 sein. Verantwortlich für die Projektentwicklung und das Projektmanagement zeichnet sich Felix Haberstumpf, Projektleiter der REAL ASSET GmbH.

Visualisierung: © Architekturbüro Wülleitner

MIETWOHNUNGSBAU DES WITTELSBACHER AUSGLEICHSFONDS IM NEUEN WOHNQUARTIER IN PASING-OBERMENZING STARTET IM VIERTEN QUARTAL 2018

Der Wittelsbacher Ausgleichsfonds hat erfolgreich das Genehmigungsfreistellungsverfahren für 193 Mietwohnungen östlich der Lipperheidestraße durchlaufen. Seit März laufen unter der Leitung der REAL ASSET GmbH die Erschließungsarbeiten des neuen Wohnungquartiers, nun startet - ebenfalls unter der Leitung der REAL ASSET GmbH - im viertel Quartal diesen Jahres die Realisierung des Wohnungsbauprojektes. Ab Mitte 2021 sollen die ersten Mieter die überwiegend familiengerechten Wohnungen beziehen können.

Visualisierung: © Kupferschmidt Architekten

INVESTIEREN IN IMMOBILIEN: RENDITECHANCEN IM BESTAND

Bestandsoptimierung als Renditechance für Stiftungen in Zeiten überhitzter Immobilienmärkte. Artikel von Herrn Henning Schrödter, Geschäftsführer der ACKERMANN GRUPPE und der REAL ASSET GmbH, im Stiftungsmagazin der Baden-Württembergischen Bank (Ausgabe I/2018 S.10-11).

WITTELSBACHER AUSGLEICHSFONDS REICHT BAUANTRAG FÜR NEUES WOHNQUARTIER IN PASING-OBERMENZING BEI LOKALBAUKOMMISSION EIN

Im Wohnquartier östlich der Lipperheidestraße entstehen bis Mitte 2021 rund 340 Mietwohnungen. Seit März diesen Jahres laufen die Erschließungsarbeiten für das Gesamtareal. Die Bauarbeiten auf dem südlichsten Grundstück, auf dem Mietwohnungen im sozialen Wohnungsbau entstehen, haben ebenfalls begonnen. Nun hat der WAF den Bauantrag für den Neubau von 193 Wohnungen, verteilt über fünf Gebäuderiegel, eingereicht. Im Sommer 2019 wird unter der Leitung der REAL ASSET GmbH, die auch die Erschließungsarbeiten steuert, der Hochbau starten.

Visualisierung: © Kupferschmidt Architekten

RISCHART PLANT NEUE UNTERNEHMENSZENTRALE AN DER THERESIENHÖHE

Ein modernes, offenes Gebäude, vereinfachte Logistik und mehr Kapazitäten - Die Traditionsbäckerei Rischart verlagert ihre Backstube aus dem Glockenbachviertel an die Schwanthalerhöhe. Die REAL ASSET GmbH hat für Rischart den Standort gefunden und ist in Projektmanagementfunktion für die bauliche Umsetzung des Neubauprojekts verantwortlich.

Visualisierung: © kiessler architekten

BAUGENEHMIGUNG FÜR DAS BÜROHOCHHAUS BALOON IN DER BALANSTRASSE ERTEILT

Am 21. Mai wurde die Baugenehmigung für die Neugestaltung des Bürohochhauses BALOON an der Balanstraße Ecke St.-Martin-Straße erteilt. Bereits seit Februar läuft der Innenabbruch. Nun können auch die Bau- und Erweiterungsmaßnahmen an der Fassade beginnen. Bezugsfertigkeit für die Mieter ist das dritte Quartal 2019.

Visualisierung: © HPP Architekten & bloomimages

WITTELSBACHER AUSGLEICHSFONDS STELLT BAUVORHABEN FÜR PASING-OBERMENZING VOR

Die REAL ASSET GmbH entwickelt und realisiert zusammen mit Kupferschmidt Architekten 193 freifinanzierte Mietwohnungen für den Wittelsbacher Ausgleichsfonds (WAF) in Pasing-Obermenzing. Am 15. Mai 2018 stellte der WAF das Projekt im Rahmen einer Pressekonferenz im Künstlerhaus am Lenbachplatz vor. Die Fertigstellung der fünf Gebäuderiegel ist für Mitte 2021 geplant.

Visualisierung: © Kupferschmidt Architekten

Erschließungsstart für neues Wohnquartier in Obermenzing

Im Münchner Westen entsteht neuer Wohnraum für mehr als 800 Menschen. Ab dem 1. März 2018 beginnen die ersten Arbeiten östlich der Lipperheidestraße. Sie läuten den offiziellen Erschließungsstart des neuen Wohnquartiers mit der Errichtung der Baustraße ein. „Zunächst schaffen wir die Voraussetzung für die logistische Erschließung des Grundstücks, indem wir die Baustraße einrichten. Die Maßnahmen für den Anschluss an das Ver- und Entsorgungsnetz sowie an das öffentliche Straßennetz erfolgen in mehreren Schritten bis Ende 2019“, sagt Dietmar Haselbauer, Projektleiter der REAL ASSET GmbH, die das Projektmanagement und die -steuerung der Erschließungsmaßnahmen und der öffentlichen Grünanlagen innehat. Ab Sommer 2019 wird die REAL ASSET GmbH zudem auch in Sachen Hochbau für fünf Gebäuderiegel mit 193 Wohneinheiten verantwortlich zeichnen.

Visualisierung: © steinlein Agentur für Immobilienmarketing